Sommerzeit ist GartenzeitGerade im Sommer lassen sich die Vorzüge eines eigenen Gartens besonders gut genießen. Jetzt erntet man größtenteils die Früchte seiner Arbeit und kann frisches Gemüse wie leckere, reife Tomaten vom Strauch pflücken.

Kind und Kegel erfreuen sich an der Sommerzeit und an den duftenden Blumen, auch die Insekten laben sich an ihrem süßen Nektar. Verteufeln sollte man diese fleißigen Tierchen nicht, schließlich würde ohne ihre Hilfe nichts gedeihen und blühen.

Insektenplage verhindern

Allerdings können die Insekten auch ganz schön störend sein, in den eigenen vier Wänden vermeidet man ihren unliebsamen Besuch recht gerne. So ist nachts doch kaum etwas Nerv tötender, als das Surren von Fliegen oder stechenden Plagegeistern wie Mücken, die auch noch juckende Blessuren hinterlassen.

Helfen kann zur Vermeidung von solch unliebsamen Besuch ein sog. Fliegengitter, mit dem man sich Bienen, Fliegen, Mücken und Co. vom Leibe halten kann. An allen relevanten Fenstern, Terrassen- bzw. Balkontüren befestigt man diese Fliegengitter um sich so vor dem Eindringen der Insekten zu schützen. So kann man die laue Sommerzeit und seine blühende grüne Oase auch garantiert unbeschwert genießen.

Im Garten stehen die Blumenbeete in voller Pracht und versüßen mit ihrem lieblichen Duft die nähere Umgebung. Genauso erfreut man sich an aromatischen Kirschen, die man nun als süßen Snack direkt vom Baum schlemmen kann oder auch an saftigen Erdbeeren, erntefrisch gepflückt.

Den Sommer genießen

Sommerzeit ist Gartenzeit, gerne verbringt man seine freien Stunden nun in der lauen Luft in der frischen Natur. Schließlich möchte man die bunten Impressionen seiner grünen Oase in vollen Zügen auskosten.

Ob gemütlich in seinem Liegestuhl mit einem guten Buch auf der Terrasse sitzend. Oder auch spielend mit den lieben Kleinen auf dem Rasen. Ein wenig Erfrischung für Groß und Klein verschafft ein größeres Planschbecken mit kühlem Nass. Genauso kann man am Wochenende eine gemütliche Grillparty mit den besten Freunden in seinem schönen Garten veranstalten.

Die warme Sonne auf der Haut tut ihr übriges, so sind gute Laune und Erholung fast schon vorprogrammiert. Allerdings muss man sich bei den warmen Temperaturen auch um eine gute Bewässerung seines Gartens kümmern, damit die Pflanzen nicht ihre Köpfe hängen lassen und weiterhin als buntes Blütenmeer für farbige Akzente im saftigen Grün sorgen.

Ausreichend Gießen

Beste Zeit zum Gießen ist hier in den früheren Morgenstunden. Niemals mittags, sonst könnten die zarten Blätter verbrennen, da die Wassertropfen in Kombination mit direkten Sonnenlicht wie eine Brennlinse funktionieren. Gießt man abends seine Blumen- und Gemüsebeete, werden schneller als sonst Schnecken an den saftigen Salat oder ähnlich appetitlich wirkende Pflanzen gelockt.

Mehr Pflege für Kübelpflanzen

Gerade Kübelpflanzen brauchen im Sommer ein erhöhtes Maß an Pflege. Neben ausreichend Wasser ist hier auch auf eine gute Anreicherung mit Dünger zu achten, damit die Pflanzen ausreichend mit Nährstoffen versorgt sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.