Vintage-Wegweiser als Gartendeko selber machenOb dekorative Mobiles aus Schwemmholz, Windspiele aus Bambusrohren oder Gartenmöbel aus Euro-Paletten: selbstgemachte Holzarbeiten sind voll im Trend. Eine besonders schöne Idee für den heimischen Garten sind rustikale Vintage-Wegweiser. Durch eine entsprechende Gestaltungsart kann dabei schnell ein Feengarten, ein Zauberwald oder eine Oase zum Träumen vom nächsten Urlaub entstehen. Dieser Guide gibt Anreiz und Inspiration zum Heimwerken mit Holz:

Rustikaler Vintage-Wegweiser

Bei der Gestaltung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Denkbar wären etwa Entfernungsangaben von Traumreisezielen oder Wegbeschreibungen zu Terrasse und Beeten.

Wie man’s macht:

  1. Zunächst Holzbretter mit einer deckenden Acrylfarbschicht bepinseln. Am besten mit einer sehr dunklen oder sehr hellen Farbe. In beiden Fällen muss die Grundfarbe in starkem Kontrast zur später aufzutragenden Farbe stehen.
  2. Ist die Grundierung getrocknet, schraffiert man mit einer Kerze die Kanten und Oberfläche der Bretter.
  3. Als nächstes folgt eine gut deckende Schicht Kontrastfarbe zur Grundierung, die mehrere Stunden durchtrocknen sollte.
  4. Nach der Trocknung schleift man vorsichtig mit Schmirgelpapier die Kanten und die Brettoberfläche ab. Dort, wo zuvor das Kerzenwachs aufgetragen wurde.
  5. Für die Beschriftung reicht ein spiegelverkehrter Ausdruck des gewünschten Schriftzuges in der bevorzugten Schriftart, -größe und -farbe aus einem Laserdrucker.
  6. Dort, wo der Schriftzug auf dem Vintage-Wegweiser stehen soll, dann großzügig ein Transfer-Medium auftragen.
  7. Danach eine ebenso dichte Schicht des Transfer-Mediums auf den Ausdruck auftragen.
  8. Ohne zu trocknen, legt man den ausgedruckten Schriftzug mit der bepinselten Seite auf das Holzbrett und drückt es ohne Luftblasen zu verursachen auf die Brettoberfläche.
  9. Nach ca. 8 Stunden Trockenzeit entfernt man mit einem nassen Schwämmchen vorsichtig das Papier. Die Schrift bleibt auf dem Vintage-Wegweiser zurück.
  10. Am Ende folgt eine wetterfeste Lasur und das Anschrauben der Richtungsschilder an einen Pfahl.

Alternative Vorgehensweisen

Statt sich die Wegeschilder zusägen zu lassen, kann man sie mit etwas Geschick und einer Kettensäge auch selbst aussägen.

Anstelle glatter Holzbretter kann auch Treibholz verwendet werden, um den Vintage-Wegweiser noch individueller zu machen.

Anstatt ausgedruckter Schriftvorlagen kann man beim DIY-Heimwerken auch auf das eigene Kalligrafie-Talent setzen.


Foto von Magical Unicorn on Unsplash


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.